Kontakt | Impressum | Datenschutz
03.09.2019
Sammlung Barbara und Horst Hahn
15. September bis 6. Oktober 2019
Das Kölner Ehepaar Barbara und Horst Hahn aus Köln zeigt aus seiner umfangreichen Fotografie-Sammlung einen Ausschnitt im Rahmen der Ausstellungsreihe "Sammeln" in der Galerie Schloss Neersen. In der kuratierte Ausstellung liegt der Schwerpunkt auf einer Gegenüberstellung des fotografischen Blicks auf die USA und Europa vor und nach dem zweiten Weltkrieg.

Vernissage am 15.09.2019 um 11 Uhr

Schloss Neersen
Hauptstraße 6
47877 Willich

www.stadt-willich.de

Öffnungszeiten: Mi bis Fr 17-19 Uhr, Sa und So 11-17 Uhr

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.
https://www.stadt-willich.de/de/veranstaltungen/ausstellung-hahn-2019/
 
 
27.08.2019 Image: 5d6e74f8c015f.brunica_titel.jpg
BRUNICA - Leben mit der Kohle
27.08.2019
Ein Interview zum Thema Braunkohle und Verlust der Heimat an Hand des Buchs "BRUNICA - Leben mit der Kohle" von Tessa Högele, Redakteurin bei ze.tt, mit mir kann man im Internet nachlesen:

https://ze.tt/wie-der-braunkohleabbau-das-zuhause-von-menschen-in-der-lausitz-zerstoert/
 
 
21.05.2019 Image: 5ce40c8f1721c.SKD-DD-2019.jpg
DIE ERFINDUNG DER ZUKUNFT oder von der Suche nach dem guten Leben
10.05. bis 03.11.2019
Ein multimediales Ausstellungsprojekt zu Fragen der Zeit und der Zukunft der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit einem umfangreichen Begleitprogramm, das sich nicht nur an Jugendliche wendet. Die Ausstellung gliedert sich in die Schwerpunkte: Zeit, Raumschiff Erde, Umwelt, Krieg, Denkraum usw. In der Ausstellung sind Exponaten aus den unterschiedlichen Sammlungen der SKD zu den Themen zu sehen. Eine Ausstellung zum Nachdenken!
Aus dem Bestand des Kupferstich Kabinetts sind von mir zwei Fotoblöcke mit je 6 Fotografien zum Thema Bergbau aus den Jahren 1985-1989 im Bereich Umwelt zu sehen.

Ausstellungsort:
Japanisches Palais
Palaisplatz 11
01097 Dresden
Tel. 0351-4914 2000
www.skd.museum

Öffnungszeiten:
Di - So 10 - 18 Uhr
 
 
26.04.2019 Image: 5cc2ec810a8a6.Melzer, Wolfgang_Z5A5070.jpg
SCHREIBORTE. Lausitzer Schriftsteller
26. Juni bis 29. September 2019
Im letzten Jahr wurde ich vom Lessing-Museum Kamenz um die Ausrichtung einer Personalausstellung gebeten. Ich wählte mir ein Thema, was mit dem Museum direkt zu tun hat: Das Buch und den Schreiber. Nicht auf die Porträts der Schriftstellerinnen und Schriftsteller habe ich mich konzentriert, die werden auch gezeigt, sondern auf die Orte, wo ihre Werke entstehen. Meist ist es der Schreibtisch auf dem das Arbeitsgerät steht - der Laptop oder der PC. Ich besuchte zwanzig Lyriker und Schriftsteller in oder aus der Lausitz und habe die Arbeitsorte sachlich fotografiert. Jeder strahlt seine eigene Aura aus und spricht zu uns.

Die Fotografien nebst Biografien und Büchern werden als eine Ausstellung des Lessing-Museums Kamenz im Malzhaus Kamenz gezeigt.

Malzhaus Kamenz
Zwingerstraße 9
01917 Kamenz


Eröffnung am 25.06.2019 um 19.00 Uhr (Eingang: Zwingerstr. 9)


Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag von 10 - 18 Uhr
(Eingang über Museum der Westlausitz, Pulsnitzer Straße 16)

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.
 
 
17.01.2019 Image: 5c40a68d78473.Karoline Schneider_95-15.jpg
Künstler der Oberlausitz 2
07.09. bis 03.11.2019
Das erste Buch mit fast 100 Künstlerinnen und Künstlern, die ich porträtierte und mit biografischen Daten vorstellte, ist bereits ein viel gefragtes Nachschlagewerk geworden. In ihm wurden lebende bildende Künster aus der Oberlausitz bzw. solche mit regionalen Wurzeln vorgestellt. Einige von ihnen sind leider inzwischen verstorben.
Das Thema habe ich erneut aufgegriffen und nach 10 Jahren weiter Künstler aufgespürt, besucht und fotografiert. Dieser zweite Band wird neben den 70 Porträts lebender Künstler noch die Biografien von 130 bereits verstorbenen beinhalten, die alle im 20. Jahrhundert wirkten. So hat man mit beiden Büchern ein großes Nachschlagewerk zur bildenend Kunst der Oberlausitz in der Hand.

Buch und Ausstellung entstanden in Zusammenarbeit mit dem Ernst-Rietschel-Kulturring e. V. Pulsnitz.

Zur Eröffnung der Ausstellung "Künstler der Oberlausitz 2" und Buchpräsentation laden wir alle recht herzlich ein.
Neben den Porträtfotografien werden Plastiken, Malerei und Arbeiten auf Papier von zehn ausgewählten Künstlern, die im Buch vertreten sind, ausgestellt.

Eröffnung am 07.09.2019 um 14.00 Uhr

Es spricht Dr. Ingrid Koch aus Dresden.

Es spielt das Lausitzer Hornquartett aus Cottbus.

Ostsächsische Kunsthalle
Robert-Koch-Straße 12
01896 Pulsnitz

www.ostsächsische-kunsthalle.de
www.ernst-rietschel.com
Tel. 035955-42318

Öffnungszeiten: Do + Fr + So 14-17 Uhr und nach Vereinbarung

Im Rahmen der Ausstellung wird am 09.10.2019 um 19 Uhr im Kultursaal der VAMED Klinik Schloss Pulsnitz, Wittgensteiner Straße 1, das Buch in einer Veranstaltung vorgestellt.
 
 
04.06.2018 Image: 5b14d1758361b.IBA_2012.jpg
GEBROCHENE LANDSCHAFTEN
30.06. bis 28.08.2018
Die Eingriffe in die Landschaft durch den extensiven Braunkohlebergbau werden in der Ausstellung theamtisiert. Dabei wird die Ausstellung, die bereits 2016 im Kunstraum der KUFA Hoyerswerda gezeigt wurde, neu zusammengestellt und auf die Räume zugeschnitten.
Thomas Kläber aus Kolkwitz und Jürgen Matschie aus Bautzen zeigen Fotografien, Michael Kruscha aus Berlin - Malerei, Andreas Schnögl aus Stuttgart - Video. Alle setzen sich mit dem Bergbau in der Lausitz auseinander. Als Gast aus dem rheinländischen Revier zeigt Matthias Jung aus Erftstädt Fotografien zum Thema.

Zur Eröffnung am 29. Juni 2018 um 20 Uhr spricht Jörg Sperling einführende Worte.

galerie haus 23
Kunst- und Kulturföderverein Cottbus e. V.
Marienstraße 23
03046 Cottbus
Telefon 0355-702357
www.galerie-haus23.de

Öffnungszeiten: Do bis Sa 18-21 UHr

Zur Finissage in lockerer Gesprächsrunde mit den Künstlern sind alle Kunstinteressierten herzlich eingeladen:
Sonnabend 25. August 2018 um 20 Uhr.
 
 
21.02.2018 Image: 5a795867a7344.Seyberth_Ng 036.jpg
COTTBUSER DACHBODENFUND - FOTOGRAFIEN VON FRIEDRICH SEYBERTH
21.02. bis 29.04.2018
Der Cottbuser Textilingenieur Friedrich Seyberth entdeckte für sich im Jahr 1912 die Fotografie. Technisch und kulturell interessiert entstehen nicht nur Familienfotos. Beim Aufräumen fanden die Nachfahren seiner Familie auf dem Dachboden zwei Kisten mit Glasnegativen. Die über 240 großformatigen Glasplatten fielen mir vor zwei Jahren in die Hände. Nach Reinigung und Digitalisierung begann die spannende Arbeit der Katalogisierung mit dem eintauchen in eine fremde Familiengeschichte.
Das Stadtmuseum Cottbus fand Interesse an meiner Arbeit und zeigt jetzt eine Auswahl dieser Bilder. Diese gehen nebst aller Negative in den Bestand des Museums ein.

Zur Eröffnung der Ausstellung laden das Stadtmuseum Cottbus und ich alle Interessenten recht herzlich ein.

Stadtmuseum Cottbus
Bahnhofstraße 22
03046 Cottbus
Tel. 0355 6122450
www.stadtmuseum-cottbus.de

Öffnungszeiten: Di - Fr 10 -17 Uhr, Sa + So 13 -17 Uhr

Eröffnung am 21.02.2018 um 19 Uhr

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog in der Schriftenreihe "Das Fenster".
 
 
05.05.2015 Image: 5548e6a994a70.MDR_MGL6058.jpg
Fernsehbeitrag
Anfang April 2015 sendete das Bildungs- und Wissenschaftsprogramm des MDR, LexiTV, eine Sendung zum Thema SORBEN. Die Sendung wurde am 12. April 2017 ab 15 Uhr erneut ausgestrahlt.
Ein Beitrag der Sendung widmete sich dabei einem Teil meines fotografischen Schaffens.
Er ist noch in der Mediathek abrufbar unter:

www.mdr.de/lexi-tv/video259218.html
 
 


                                                              copyright Jürgen Matschie 2014 | Login